Posted by on Dez 11, 2014 in | Keine Kommentare

2008 bekam Matthias Köster einen Labrador-Welpen zum Geburtstag geschenkt – der Beginn einer tiefen Freundschaft. Mary und Matthias haben seitdem einiges erlebt und 2014 fanden die Erlebnisse von Herrchen und seiner tierischen Begleiterin den Weg aufs Papier: „Ich bin ein Ohrenwackler – ich bin ein Hund“ heißt das Buch mit 25 heiteren Hundegeschichten, zu denen ich die Illustrationen beisteuerte. Was Mary so denkt, wenn Herrchen und Frauchen das Wasser einlaufen lassen? Das und noch mehr, kann man im Buch erfahren.

Es ziept und nachher liegt ein Haufen von meinem schönen Fell auf dem Boden. Als wenn so etwas sein muss.
Das schlimmste was mir aber passieren kann, ist, wenn Harald und Claudia mit einer krausen Nase an mir vorbei gehen und sagen: »Der Hund stinkt.« Dann weiß ich, die zwei meinen nicht irgendeinen Hund, die meinen mich!!!
Und meistens geht es dann ganz schnell. Harald packt mich und schon stehe ich in der Badewanne, warmes Wasser läuft über und in mein Fell. Aber es wird noch schlimmer. Sie greifen nach einer Flasche auf der ein Hund abgebildet ist und tropfen den Inhalt auf mich rauf. Ich weiß, dass in der Flasche Wolken drin sind, die rausgelassen werden und sich knisternd in mein Fell setzen und ganz fürchterlich nach Blumenwiese riechen. Ich versuche immer den fiesen Wolken zu entkommen…

 

Das Buch „Ich bin ein Ohrenwackler – ich bin ein Hund“ erschien zunächst in einer Auflage von 100 Stück, wurde aber bereits nachgedruckt. Erhältlich ist es bei Matthias Köster sowie bei der Tankstelle Schnars und der Bäckerei Kladny in Bramstedt sowie bei „Golly´s Pfötchenwelt“ in Beverstedt. Wenn Sie Interesse an dem Buch haben, schreiben Sie mir, ich stelle gerne den Kontakt her.